Kurzreview: Middlesex von Jeffrey Eugenides

middlesexMiddlesex. Middle-Sex. Middle, sex. Mittel, Geschlecht? Mittelgeschlecht?
Nomen est omen in Jeffrey Eugenides gewaltigem Buch über eine griechische Einwandererfamilie in Amerika. Bereits der Einstieg in die Geschichte vermittelt ein leicht bizarres Bild, lässt einen aber gleichwohl neugierig zurück.

Denn es geht um Cal, der ausbaden muss, was seine Großeltern verbockt haben. Diese flohen nämlich 1922 vor den Türken und heirateten auf dem Schiff nach Amerika – obwohl sie Bruder und Schwester sind. An sich schon eine moralisch fragwürdige Handlung, doch was zu diesem Zeitpunkt niemand wusste war, dass sie auch noch Träger einer rezessiven Mutation auf dem 5. Chromosom sind. Als ihr Sohn schließlich viele Jahre später seine Cousine heiratet, schließt sich der Kreis bei Cal, der diese Mutation im vollen Umfang in sich trägt. Er wird als Hermaphrodit geboren: eine Frau und doch gleichzeitig ein Mann. Viele Jahre bleibt sein Geheimnis verborgen und der Leser begleitet ihn nun auf der abenteuerlichen Reise durch sein ungewöhnliches Leben und sogar zurück zu den Wurzeln.

Ich dachte zuerst: was für ein komisches Thema für ein Buch! Kann sowas überhaupt spannend sein, wenn man selber rein gar nicht vom Thema betroffen ist? Aber ja, das kann es! Jeffrey Eugenides entwirft einen Familienroman über drei Generationen, der immer wieder überrascht und vorallem auch berührt (wenngleich er nicht rührselig ist). So viel Menschlichkeit liegen zwischen den zwei Buchdeckeln, dass man gerne die Welt für einige Stunden ausschließt, um ganz in der Geschichte abzutauchen. Und was will uns das Buch sagen? Das Leben ist schräg. Nichts ist perfekt aber gerade darin liegt vielleicht die Schönheit unserer Existenzen.

In Sternen:

Related Posts with Thumbnails

#Amerika#Familienroman#Familiensaga#Generationenkonflikt#Generationenroman#Griechenland#Hermaphrodismus#Jeffrey Eugenides#Middlesex

Comments

  1. D. Brösel - 20. August 2013 @ 15:12

    Die erste schriftliche Meinung die ich von dir lese und…. i like it! Gerne mehr davon, auch wenn ich dich immernoch lieber ansehe, da machst du das coole Dings mit deinen Augen ^^ Liebe Grüße an Dich

  2. admin - 20. August 2013 @ 17:00

    Dabei hab ich den Blog doch schon viel länger als meinen Youtube-Kanal ^^ Uuuund… welches Dings mit meinen Augen? XD

  3. Hermia - 21. August 2013 @ 02:04

    Ok, ich glaube, ich muss das Buch endlich vom SuB zerren…

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>